Skip to main content

Portfolio Update – Juli 2021

Ups, und da ist der Monat auch schon wieder vorbei. Zwischen dem normalen Alltag, Arbeiten, diesem Projekt und dem Versuch wieder mehr Sport zu machen, wäre mir doch jetzt beinahe das fällige Portfolio-Update für den Monat Juli durchgegangen.

Zum Glück aber nur beinahe! Denn da ich immer noch im Begriff bin Geld von einem Tagesgeldkonto ins Depot umzuschichten, gibt es eine ganze Reihe von Nachkäufen zu vermelden. Allerdings nähert sich dieses Unterfangen so langsam seinem Ende und damit werden dann hier auch wieder kleinere Brötchen gebacken.

Aber in diesem Monat sieht es richtig erfreulich aus. Tatsächlich gibt es dabei dieses mal keine Neuzugänge im Depot, sondern es sind bei allen Käufen bestehende Positionen aufgestockt worden. Verkäufe gab es in diesem Monat keine, was an dieser Stelle aber ja auch der Normalfall sein sollte (Stichwort: Buy & Hold).

Aktienkäufe und Bestand

Machen wir es kurz und schmerzlos. Hier die Nachkäufe in der Reihenfolge in der diese im Juli passiert sind: PepsiCo, Siemens, Coca-Cola, Münchner Rückversicherung und Unilever.

Bei einigen Unternehmen gab es – aus verschiedenen Gründen – (kleine) Rücksetzer. Insbesondere bei Siemens und der Münchner Rückversicherung, aber auch bei Unilever. Meine Anteile an PepsiCo und Coca-Cola wollte ich schon länger gerne aufstocken und habe diesen Monat die Chance genutzt.

Damit ergibt sich die folgende Verteilung an Einzelwerten im Portfolio.

Aktien-Portfolio – Stand Ende Juli

Bei der Länderaufteilung bin ich – trotz der Nachkäufe bei Siemens und der Münchner Rückversicherung – meinem Ziel wieder etwas näher gekommen.

Der Anteil an Aktien aus Deutschland beträgt jetzt unter 50%. Allerdings frage ich mich gerade was mein Ziel war: Tatsächlich glaube ich erstmal unter 50% zu kommen an dieser Stelle. Trotzdem sollte dieser Anteil in den folgenden Monaten noch weiter sinken.

Im Gesamtportfolio wird dieser Wert natürlich durch einen großen Anteil des MSCI World ETFs noch weiter reduziert.

Gesamt-Portfolio – Stand Ende Juli

ETFs

Der Blick auf die ETFs ist relativ unspektakulär. Der iShares Core MSCI World UCITS (Acc) wächst aktuell in relativ großen Schritten. Auch das ist eine Folge des Geld-Transfers vom Tagesgeldkonto in Richtung Depot.

Der iShares MSCI EM ETF (Dist) hat einen turbulenten Monat hinter sich, da die chinesische Regierung recht harte Regulierungsmaßnahmen durchgesetzt hat.

Kursverlauf – Stand 01.08.2021

Der Emerging Market ETF macht aktuell 0,55% meines Gesamt-Portfolios aus und liegt damit noch hinter Bitcoin mit 0,91%.

Ob sich eine solche Beimischung überhaupt lohnt? Sehr gute Frage! Auf der anderen Seite läuft das Projekt AktienTraum ja hoffentlich noch viele Jahre und da können sich auch solche kleineren Positionen noch entwickeln … oder den Bach runter gehen (China ist aktuell echt etwas unberechenbar an der Stelle).

Dividenden

Es gibt vier Unternehmen in meinem Portfolio, die im Monat Juni Dividenden ausgeschüttet haben: PepsiCo, Coca-Cola, Hochtief und Volkswagen. Dazu kommt noch eine kleine Ausschüttung des besagten iShares MSCI EM ETF (Dist).

Im Vergleich der letzten Monate ist der Juli damit gar kein schlechter Dividenden-Monat. Allerdings liegt bei mir aktuell der Schwerpunkt der Dividendenzahlungen noch eindeutig im Mai.

Dividendenzahlungen im Vergleich – Stand Ende Juli

Mit den aktuellen Nachkäufen liegt meine Dividenden-Rendite jetzt bei 3,15% und meine persönliche Dividenden-Rendite bei 3,42%.

Fazit

Werfen wir zum Abschluss noch einen Blick auf die Entwicklung des Gesamt-Portfolios in diesem Monat.

Entwicklung Gesamt-Portfolio – Stand Ende Juli

Hier kann man schön sehen welche Achterbahnfahrt die Cryptowährungen in diesem Monat mal wieder hinter sich haben. Ich versuche das weiterhin zu ignorieren und mit einer Art “manuellem Sparplan” wieder einen kleinen Crypto-Nachkauf im August zu tätigen.

Ansonsten ist die Gesamt-Performance mit 1,19% eher solide als wirklich gut würde ich sagen. Verglichen mit Null- oder Negativzinsen auf dem Tagesgeldkonto ist es allerdings sehr erfreulich, zumal ja noch die Dividenden on-top kommen.

Mein primäres Anlage-Ziel liegt aber ohnehin nicht in schnellen und großen Kursgewinnen, sondern auf einem solide wachsenden Dividenden-Portfolio, welches durch einen großen Anteil am MSCI World ETF stabilisiert wird.

Der August, September und ggf. auch noch der Oktober sind statistisch gesehen wohl eher schlechte Börsenmonate. Wie immer versuche ich mich also mental darauf einzustellen, daß es auch mal wieder nach unten gehen kann im Depot.

Dazu habe ich auch noch ein wenig Cash in der Hinterhand, um ggf. bei einem stärkeren Kursrückgang nochmal vereinzelt nachzukaufen. Das ist allerdings nicht meine primäre Strategie, sonst hätte ich in diesem Monat nicht so viele Käufe tätigen dürfen.

Ich möchte beständig investieren und dabei natürlich gerne auch mal eine – vermeintliche – Chance nutzen. Das ganze soll aber nicht in Market Timing ausarten.

Langsam und beständig lautet das Motto auf AktienTraum.


Haftungsausschluss: Bei AktienTraum handelt es sich um eine rein private Seite zu Unterhaltungszwecken. Dies ist in keiner Form eine Anlageberatung und die behandelten Themen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder anderen Wertpapieren da.

2 Gedanken zu „Portfolio Update – Juli 2021“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.