parqet – Neue iOS-App

Für parqet gibt es ab heute eine von Grund auf überarbeitete Version der iOS App im Apple App Store. Hier mein erster Eindruck nach einem schnellen Blick auf die neues Version.

parqet ist für mich eins von mehreren Tools, die ich für das Verwalten meines Portfolios nutze. Dabei bin ich hier Plus-User, d. h. ich zahle für die Software und habe damit mehr Funktionen als in der frei verfügbaren Version. Die Unterschiede zwischen der Plus-Version und der kostenlosen Basis-Version kann man hier finden.

Die Übersichtsseite der neuen iOS-App ist jetzt deutlich stärker an das Dashboard der Web-Anwendung angelehnt. Wenn ich mich richtig erinnere gab es früher auch die Anzeige der Dividenden und realisierten Gewinne nicht oder nicht so prominent. Auch die Anzeige der Charts wurde überarbeitet.

Screenshot aus dem App Store

Den obigen Screenshot habe ich aus dem App-Store übernommen. Bei mir springt allerdings der Pfeil und die Werte für Gewinn und prozentuale Entwicklung in dem weissen Feld ein wenig. Das ist aber nur eine Kleinigkeit und nicht wirklich störend.

Die vielleicht größte Neuerung ist die Möglichkeit, jetzt auch Aktivitäten (Käufe, Verkäufe, Dividenden, etc.) direkt aus der App heraus tätigen zu können. Ich bin gespannt wie oft ich das nutzen werde, da ich meist ohnehin am Laptop sitze, um Aktivitäten in weitere Tools wie Portfolio Performance einzupflegen. Aber ich werde es mal über die App probieren und muss dann ggf. nicht mehr die Tabs im Browser wechseln, um an die Zahlen zu kommen.

Auch gibt es jetzt die Möglichkeit einen Darkmode zu aktivieren, der schon echt schick aussieht und den ich jetzt auch erstmal nutzen werde.

Nach wie vor kann man sich die Aktivitäten, die Wertpapiere und die Dividenden auf eigenen Seiten anschauen. Ob es hier große Änderungen gibt kann ich leider gar nicht beurteilen, da ich nicht so genau im Kopf habe wie es vorher war. Auf den jeweiligen Seiten sind aber definitiv alle Informationen vorhanden, so z.B. auch erwartete Dividenden oder verkaufte Wertpapiere.

Eine neue Version der Android App ist übrigens in der Beta-Test Phase und sollte dementsprechend auch in nicht allzu ferner Zukunft verfügbar sein. Auch bei der Webanwendung gibt es neue Funktionen, aber hier soll es erstmal nur um die iOS-App gehen.

Neu ist glaube ich die Gegenüberstellung der Brutto und Netto Dividende auf dem Dividenden-Tab. Damit das korrekt funktioniert müsste man aber beim Buchen der Dividende bereits die Steuer angeben. Daher bleibe ich für Dividenden doch eher bei DivvyDiary. Dort kann ich eine pauschale Versteuerung für alle Dividenden angeben. Dabei fehlt zwar noch die Berücksichtigung eines Freibetrags, aber das kommt ja vielleicht noch.

Weitere Verbesserungen wie bessere Hintergrundaktualisierung sind schwer auf die Schnelle nachzuvollziehen. Beim Pull-to-Refresh würde ich mir noch eine kleine Ladeanzeige wünschen.

Der nächste große Schritt wäre sicherlich auch die Analyse-Funktionen in die App zu integrieren. Dann könnte man hier auch auf der Couch mal ein wenig darin stöbern. Insgesamt bin ich gespannt wann und ob hier neue Analyse-Funktionen kommen. An dieser Stelle könnte man sicherlich noch spannende Funktionen umsetzen.

Insgesamt finde ich die neue App sehr gelungen und denke ich werde diese jetzt auch durchaus öfter als bisher nutzen.


Haftungsausschluss: Bei AktienTraum handelt es sich um eine rein private Seite zu Unterhaltungszwecken. Dies ist in keiner Form eine Anlageberatung und die behandelten Themen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder anderen Wertpapieren da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.