Börse – Ein kleiner Ausflug in die %-Rechnung

Man liest es im Prinzip permanent. Diese Aktie ist um 5% gestiegen oder jener ETF ist 2,3% im Minus. Dabei muss man sich aber eine Kleinigkeit klar machen, die ich auch nicht von Anfang an auf dem Schirm hatte. Eine Aktie die um 50% gefallen ist muss um 100% steigen, um wieder den ursprünglichen Wert zu erreichen. Bummer!

Das gehört für (alte) Börsenprofis sicherlich zum absoluten kleinen 1×1, aber als Anfänger muss man es sich vielleicht einmal klar machen. Ich oute mich hier einfach mal, denn ich habe früher auch gedacht: 20% Verlust, nicht schön, aber muss ja nur 20% steigen und ich bin wieder beim Einstandswert. Das stimmt so leider nicht!

Aktien-kursVerlust (%)Verlust (€)Neuer KursGewinn (%)Gewinn (€)Neuer Kurs
500,001050,00450,001045,00495,00
500,0020100,00400,002080,00480,00
500,0050250,00250,0050125,00375,00

Schaut man jetzt auf das Beispiel mit einem Verlust von 10%, so ist die Lücke recht klein. D.h. hier würde ein Anstieg von etwas über 11% reichen, damit man wieder zum ursprünglichen Kurs zurück kommt.

Bei einem Verlust von 50% muss eine Aktie aber schon um 100% steigen nur um wieder beim Einstiegskurs anzukommen.

Daher macht es Sinn mit dieser Rechnung mal ein wenig rumzuspielen, um ein Gefühl für die Werte zu bekommen. Wenn man Aktien mit Verlusten hat, kann man das ja auch da mal anwenden und schauen wie weit eine Aktie wieder steigen muss, bis man wieder im Plus ist.


Haftungsausschluss: Bei AktienTraum handelt es sich um eine rein private Seite zu Unterhaltungszwecken. Dies ist in keiner Form eine Anlageberatung und die behandelten Themen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder anderen Wertpapieren da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert